Italo-Brass mit Techno- und Elektro-Einfluss

MEFISTO BRASS

ITALIEN
Programmübersicht
Do 11.04. 14:30 Hotel Salome, Oberlech

Der Teufel schläft nicht, er tanzt

Die Erfolgsgeschichte von MEFISTO BRASS begann im Jahr 2019 auf den Straßen von Mailand, wo die teuflisch lässige Streetband mit originellem Repertoire und ungewöhnlichem Kompositionsstil sofort für Aufsehen sorgten. Beim Italo-Quintett prallen seit jeher elektronische Klänge auf Techno-Beats, die dann so umgearbeitet werden, dass sie zur Besetzung passen, die ausschließlich aus Blas- und Perkussionsinstrumenten besteht. Rasch fand die Band Eingang in die Mailänder Szene, von wo aus sie sich schon bald in ganz Italien einen Namen machte. Bei den Straßenauftritten sollte es aber nicht bleiben: 

Mefisto Brass wurde alsbald auch für renommierte Clubs, Konzerthallen und Festivals gebucht.

Nach einer Flut an Live-Gigs und einem Jahr des Experimentierens und Komponierens veröffentlichte das Fünfergespann im Jahr 2020 seine erste EP „Amhardcore“, die alle bislang für sie typischen stilistischen Elemente enthält. 2024 erschien nun ihr Album „Totem“, das übernatürlich rhythmisch und ungeheuer fesselnd daherkommt. Der Teufel schläft nicht. Er tanzt lieber. 

Hinweis

Bei dieser Veranstaltung wird fotografiert. Die Bilder werden evtl. zu Marketingzwecken auf der Website, Social-Media-Kanälen sowie Printmedien veröffentlicht. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.